2x 10 Top Platzierung!

Wieder zwei Top 10 Platzierungen am vergangenen Wochenende. Bei den LEKI Cup Rennen 9. & 10. welche zum einen aus einem Slalom, zum andern aus einem Combi-Race Technik (Riesenslalom Tore mit Torabständen von Slalom & Riesenslalom) bestanden, konnte ich wieder gute Ergebnisse erziehlen. Beim Slalom bekunden ich jedoch immer noch am meisten Mühe. Ich verliere immer noch zu viel Zeit auf die besten und muss hier sicherlich noch viel arbeiten. Somit musste ich mich mit dem 10. Platz im Slalomrennen begnügen. Beim Comi-Race lief es mir besser. Ich konnte mit dem neunten Platz ein gutes Ergebnis erziehlen und war als 3 Beste meines Jahrgangs da wo ich hin will. Im Moment geht es Schlag auf Schlag in meinem Terminkalender, bereits heute trainierte ich zum ersten mal Super G auf dem Männlichen und am kommenden Wochenende steht das Nachholrennen auf dem Hasliberg an. Vielleicht werde ich am Sonntag dann noch an meinem Heimrennen im EKI Cup in Mürren starten.


Ein Wochenende zum vergessen!

Am vergangenen Wochenende standen die BOSV Meisterschaften mit einem Slalom am Samstag und einem Riesenslalom am Sonntag auf dem Programm. Die Rennen fanden in Gstaad statt, was eine relativ lange Anreise bedeutete. An beiden Tagen war das Wetter alles andere als gut und die Pistenverhältnisse extrem schwer. Eigentlich bestand die Piste nicht aus Schnee, sondern aus purem Eis was mir extrem zu schaffen machte. Ich bekundete grosse Mühe mit diesen Verhältnissen. Im Slalom Rennen im ersten Lauf handelte ich mir einen grossen Rückstand ein. Im zweiten Lauf konnte ich mich zwar extrem steigern, jedoch war der erste Lauf zu schlecht, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Daher musste ich mich mit dem 15. Rang begnügen. Am nächsten Tag im Riesenslalom fanden wir die selben Pistenverhältnisse vor. Abermals konnte ich mich nicht mit diesen anfreunden.  Ich schied bereits im ersten Lauf aus. Alles in allem ein Wochenende zum Vergessen, jedoch schaue ich nach vorne auf die kommenden Aufgaben.


Podium beim GP Migros!

Am Sonntag 29.  Jan. war es wieder soweit, das Migros Grand Prix Rennen auf dem Männlichen stand vor der Tür. Dieser Event ist jedes Jahr ein Highlight, da es sich um einen Event handelt, bei welchem es nur "SEIN" oder nicht "SEIN" gibt. Stehst du auf dem Podium, bist du gleichzeitig für das grosse Saisonfinale in Adelboden qualifiziert, erreichst du dies nicht, ist die Veranstaltung bereits wieder gelaufen. Ich war Top motiviert und wollte mich zum dritten mal für`s Finale qualifizieren. Somit gab es nur eine Taktik für das Rennen "ALL IN". Dies bewährte sich, ich konnte bereits ab dem ersten Tor voll angreifen und setzte eine Bestzeit, welche nur noch von einer Konkurrentin übertroffen werden konnte. Somit erreichte ich den zweiten Platz und werde mich anfangs April, in Adelboden, mit den besten 50 Fahrerinnen der Schweiz messen.

 

Am Samstag 28. Jan. fanden noch zwei Rennen zum LEKI Cup statt. Mit einem 11. Platz und einem 14. Platz konnte ich auch in den schnellen Disziplinen wie Riesenslalom und Combi Race Speed (eine Mischung zwischen RS und Super G) gut in die Saison starten. 

 

Am kommenden Wochenende stehen bereits schon die nächsten Rennen an. Am Samstag findest die BOSV Meisterschaft im Slalom und am Sonntag die BOSV Meisterschaft im Riesenslalom statt.


Rennen wurden abgesagt!

Aufgrund der grossen Schneemengen welche am Wochenende das ganze Berneroberland erreicht haben, wurden die Rennen 3 + 4 des LEKI Cup`s abgesagt, sprich auf einen bis jetzt noch unbekannten Zeitpunkt verschoben. Somit nutzte ich die Freizeit um mich zu erholen. Ich verbrachte mein Wochenende gemütlich in Mürren und genoss es nichts zu tun. Nun freue ich mich auf eine gute Trainingswoche bei super Schnee wie auch Wetterbedingungen. Die nächsten Rennen finden dann am 28. (LEKI Cup 5 + 6) & 29. Januar (GP Migros) statt.


Saisonauftakt geglückt!

Nach dem eher schlechten Saisonbeginn im Vorjahr, konnte ich in diesem Jahr mit zwei guten Resultaten im LEKI Cup starten. Bei den ersten beiden Slalom Rennen welche am Männlichen (Grindelwald) stattfanden, konnte ich die Plätze 10. und 9. erreichen und bin somit gut in die neue Saison gestartet. Dies obwohl ich fast die ganze Woche mit einer starken Erkältung im Bett lag. Hinzu kommt, dass ich in diesem Jahr in einer Kategorie starte, in welcher zwei Jahrgänge (03 & 04) gegeneinander fahren und ich zum jüngeren zähle. Mit diesem guten Start kann ich mit voller Zuversicht die kommenden Aufgaben angehen und freue mich auf die bevorstehenden Rennen. Das nächste findet bereits kommenden Samstag auf dem Hasliberg statt. Bis dahin werde ich einige Riesenslalomtrainings absolvieren und mich zusammen mit meinem Team best möglichst vorbereiten.



Hier kannst Du meinen Newsletter abonnieren!

* Pflichtfeld